Recht

Bereich Sanierung und Restrukturierung

Ein jedes Unternehmen kann im Laufe der Zeit kritische Phasen durchleben. Oftmals wird externe Beratung gar nicht oder zu spät in Anspruch genommen. Dabei setzen sich die Organe von Kapitalgesellschaften und Einzelunternehmer oft beträchtlichen Haftungsrisiken aus, die erst offenbar werden, wenn Gläubiger mit Zwangsmaßnahmen oder gar ein Insolvenzverwalter gegen Geschäftsführer und Gesellschafter vorgehen.

Spätestens wenn die Zahlungen im Unternehmen stocken, gilt es, sich nicht nur wirtschaftlich, sondern auch rechtlich beraten zu lassen, denn das vermeintliche Haftungsprivileg der in der Bundesrepublik Deutschland etablierten Kapitalgesellschaften greift nur bedingt. Zu späte Reaktionen der verantwortlich Handelnden können schnell zur persönlichen Haftung führen.

Um solche Risiken zu minimieren und Gefahren abzuwenden ist der kompetente Blick eines externen Sachverständigen hilfreich. Analytisch werden die Gründe für eine Krise erfasst, Handlungsalternativen erarbeitet, Fortführungskonzepte entworfen und Sicherungsmaßnahmen ergriffen. Außerdem ist es stets sinnvoll mit Gläubigern, Banken, dem Fiskus und den übrigen Geldgebern, wie auch den Gesellschaftern zu verhandeln. Denn auch dort können oftmals bislang nicht erkannte Sanierungsbeiträge eingefordert werden.

Eine erfolgreiche Sanierung benötigt eine Überwachung der Sanierungsmaßnahmen und der finanziellen Ziele. Dabei sollte stets berücksichtigt werden, welche Auswirkung welche Entscheidung im schlimmsten Fall, also in einem Insolvenzverfahren hätte. Ganzheitlich können wir mit dem als Insolvenzverwalter tätigen Rechtsanwalt Moritz Frank Ihnen diese Dienstleistungen anbieten. Als Insolvenzrechtsexperte können wir mit diesem Partner nicht nur außergerichtliche Pläne zur Unternehmenssanierung umsetzen, sondern auch Sanierungen im Insolvenzverfahren durchführen.

Die Beratung in Rechtsangelegenheiten erfolgt durch

Herrn Rechtsanwalt Moritz Frank
Hafenstraße 2
34125 Kassel